Protokoll Generalversammlung 2017 - Waldbauverein Deutsch-Paulsdorf w.V. Forstbetriebsgemeinschaft

Forstbetriebsgemeinschaft Waldbauverein Deutsch-Paulsdorf w. V.
Forstbetriebsgemeinschaft Deutsch-Paulsdorf Waldbauverein w.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Protokoll Generalversammlung 2017

Archiv
Gegründet hat sich die Forstbetriebsgemeinschaft Dt. Paulsdorf am 18.10.1991 mit 47 Mitgliedern in 02829 Friedersdorf. Die Rechtsfähigkeit erlangte der Verein ein Jahr später 1992 in Dresden.

Protokoll:

Am 15. März 2017, 18.00 Uhr fand die 25. Generalversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Waldbauverein Dt. Paulsdorf w.V. im Kulturzentrum 02899 Schönau-Berzdorf, OT Kiesdorf statt.

  

  
                    Die Fichte ist der Baum des Jahres 2016                         

Teilnehmer:  53  Vereinsmitglieder und 11 Gäste                                                                          
Waldfläche:   1.01.2016  1.587,50 ha und 137 Mitglieder  - 1.01.2017  1.599,27 ha und 137 Mitglieder
Tagungsleiter der 25. GV ist Herr Ulrich Furchner.
                   Im Präsidium haben Platz genommen die Herren Manfred Schneider, Frank Kämmer, Ulrich Furchner und Herr Felix Spittler, Reverat Privat und Körperschaftswald Sachsen- forst.

1.Eröffnung und Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Frank Kämmer.
Die GV fasst Ihre Beschlüsse mit der Anzahl der erschienenen Mitglieder, §7 Pkt.4 der Satzung der FBG.
In einer Schweigeminute gedenken wir der im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder.                         

2. Berichte des Vorstandes und deren Aussprache
Vereinsentwicklung Herr Frank Kämmer            
                   Finanz- und Wirtschaftsbericht 2015        Herr Manfred Schneider
Forstliche Vorhaben/Finanzplan 2016        Herr Manfred Schneider
Revisionsbericht        Herr Eugen Valtin
Alle Berichte und Listen liegen schriftlich vor. Zu den vorangegangenen Berichten gab es von den anwesenden Mitgliedern keine An- fragen, Ergänzungen oder Veränderungsanträge. Die Prüfung der Beleg- und Kontoführung am 22. Februar 2017 durch Vertreter der Revisionskommission Herr Helfried Trautmann und Vereinsvorsitzenden Herr Frank Kämmer ergab ein positives Ergebnis. Der Vorsitzende der RK Herr Eugen Valtin beantragt auf dieser Grundlage bei der Generalversammlung die Entlastung des Vorstandes für das Wirtschaftsjahr 2016.   
                    
3. Beschlussfassungen:
                   Beschlussvorlage 01/2017        Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2016,  durch Herrn Eugen Valtin
Abstimmungsergebnis:          einstimmige Bestätigung der Entlastung
Beschlussvorlage 02/2017        Verwaltungshaushalt 2017 in Summe der Einnahmen  8.130,00€ und Ausgaben 8.130,00€.
Mitglieds- und  Unkostenbeiträge bleiben unverändert, durch Herrn  Manfred Schneider.
Abstimmungsergebnis:        einstimmige Bestätigung des Verwaltungshaushaltes
Beschlussvorlage 03/2017        Forstsanitäre Maßnahmen 2017 zur Sicherung der Kul-                       turen, Wegeinstandhaltung u. den Waldschutz in Höhe von 2.800,00 €, durch Herrn Manfred Schneider
Abstimmungsergebnis:                einstimmige Bestätigung der forstlichen  Maßnahmen.
Die gefassten Beschlüsse liegen schriftlich vor.

4. Fachvortrag:
Das Thema heißt „Walddenkmale in den Oberlausitzer Wäldern“. Referent ist Herr Andreas Bültemeier.                    Geschrieben ist dieses Buch in Zusammenarbeit der Herren Andreas Bültemeier und Thomas Sobczyk.   Zugearbeitet haben viele fleißige Helfer kirchliche und staatliche Institutionen. Das Werk umfasst 193 Objekte (Steine), mit über Jahrhunderte zurückliegender Geschichte und Begebenheiten der Neuzeit. Jeder aufgefundene Stein ist genau beschrieben mit: PLZ, Ort, Gemarkung, Gebiet, Karte, geschichtliche Überlieferung, Material, Maße, und Inschrift. Erschienen ist das Buch im Jahr 2016 im Oberlausitzer Verlag 02794 Spitzkunnersdorf.                    Danke an Herrn Peter Wilde für seine informativen Ausführungen zum Thema Schädlings- bekämpfung.

5. Allgemeine forstliche Diskussion
                    Holzeinkäuferin im Unternehmen „Abenteuerpark Kulturinsel Einsiedel“ Frau Pollesche stellt das Unternehmen vor und ist auf der Suche nach den Grundrohstoff Holz zur weiteren Bearbeitung in ihrem Betrieb. Hier bietet sich die Gelegenheit Kontakte zur FBG und Waldbesitzern zu knüpfen. Bevorzugt werden die Sortimente Lärche, Eiche, Roubinie und auch Windbruch. Herr Mertens Vertreter der Firma Grube Forstgeräte Eberswalde, Mitglied der FBG, prä- sentiert das Unternehmen. Ein neues Logistikzentrum ist entstanden und somit eine schnelle und zuverlässige Auftragsbearbeitung möglich. Herr  Ulrich Furchner, Revierförster Kloster Marienstern, dokumentiert den Neubau der Wirtschaftsscheune am Forsthaus Großer Wald. Erbaut ist die Scheune 1841, 1972 zum Abriss abgestempelt, eine Rekonstruktion 2016 war vom Tisch, zu marode. Baubeginn der neuen Scheune war im März 2016. Das Holz für die 10 mal 14 m große Scheune kam komplett aus dem Klosterwald. Richtfest war am 13. Juni 2016 und die feierliche Einsegnung der Scheune am 29.10.2016. Über viele Jahre unterstützt Herr Michael Weber, Kreisforstamt Görlitz, die FBG bei der Durchführung der GV mit einer guten Bildschirmpräsentation. Mit einem Buch Präsent danken wir Herrn Weber.              

Der Versammlungsleiter Herr Furchner Schließt um 20.15 Uhr die 25. GV und dankt für das Interesse an der Versammlung.
gez.: Christa Rohner        gez.: Frank Kämmer          

Forstbetriebsgemeinschaft Waldbauverein Deutsch-Paulsdorf w. V.  Am Spitzberg 10, OT Deutsch-Paulsdorf, 02829 Markersdorf  Tel: 035829-64836 Fax: 035829-64837
Zurück zum Seiteninhalt